Freitag, 24. März 2017

Gegensätze ϟ Red Stripes, Green Dots

Aloha zusammen,

da schaffe ich meinen Post doch noch pünktlich! Gestern abend bin ich, recht spontan, zu den Eltern gezuckelt um meiner Schwester Hallo zu sagen, die gerade von ihrer halben Weltreise (über Russland durch Asien) zurück gekommen ist. Und da wir uns also seit Juli nicht mehr gesehen hatten (und seit September nicht mehr gesprochen, nur noch, danke Handys und Internet, per Threema gelesen), wollte ich sie ganz arg dringend sehen.
Pflichtbewußt wie ich bin, hab ich mich dann abends noch hingesetzt (also jetzt), weil ich heute (also morgen) praktisch kaum Zeit habe und die Bilder sowieso noch bearbeiten musste. Schneidet sich ja nicht von alleine zu. Vor allem nicht, wenn alles noch auf der Kamera ist *hihi*.

Lange Rede, kurzer Sinn: eigentlich sollte ich zum Zeitpunkt des Tippens schon längst im Bett sein.
Soll aber nicht Euer Problem sein, deswegen fangen wir mit dem eigentlichen Thema heute an.

NÄÄÄÄÄÄÄGGGEEEELLL!

Gegensätze findet man ja so ziemlich überall und trotzdem ist es mir, wie meinen RPN-Kolleginnen, etwas schwer gefallen.
Ich dachte mir dann zuerst: Ha, machste halt so'n Komplementärkontrast... Blau-Geld. Oder Rot-Grün. Dann googelst Du das und merkst, dass es eigentlich gar kein Gegensatz ist, sondern etwas, was sich eigentlich gegenseitig "aufhebt" und je nach Farb-Dings (YCM oder RGB) sind die Konstraste auch anders (Rot-Cyan vs. Rot-Grün). Da ich nach dem GMT-Abi mit der ganzen Farb-Geschichte aber nicht mehr viel am Hut hatte und das auch schon ewig her ist (hätte ich mal die Mediendesigner-Schwester gefragt XD), hab ich dann beschlossen, dass mir das jetzt egal ist.
Rot - Grün ist jetzt gefälligst ein Gegensatz.
Punkte und Streifen übrigends auch.

Jawohl!


Hier also mein Ergebnis. Ich find das ja sehr gegensätzlich. Sodele!
Und was man nicht sieht: an der rechten Hand hab ich die Farben getauscht, aber die Muster nicht. Noch mehr Gegensätze! Booooom!

*hust* Okay, weiter im Text.

Lacke der Wahl sind meine zwei wunderbaren colors by llarowe Lacke The Men in the Red Suit und Gizzards and Lizzards.
Das sind mit meine ältesten Indie-Lacke und ich glaub es waren meine ersten In-Your-Face-Holo-Lacke. Und ich liebe sie immer noch!
Hach.

Nach zwei Schichten Farbe hab ich mir dann Dotting-Tool und Pinsel geschnappt und mit essence 33 white wild ways Punkte und Streifen mehr oder weniger gerade auf die Nägel gebracht.

Topcoat drüber und ready to go! (oder in meinem Fall: To Fotos machen and to schlafen am Dienstag)


Ehrlicherweise ist Gizzards and Lizzards ja eher auf der petroligen Seite und auf den Bildern wirkt er etwas grünlicher, als er wirklich ist.
Macht die Kuh aber nicht fett, wie ich finde. Je nach Licht ist er auch einfach grün.

Mir gefällt's ehrlich gestanden ziemlich gut, auch wenn ich irgendwie an ein amerikanisches Highschool-Football-Team denken musste, nachdem ich fertig war. *hihi*

Mit Sonne knallt der Holo auch ordentlich. Ich bin ja froh, dass man den auf den Bildern auch sieht, wenngleich etwas schwächer.

Das ist also mein gegensätzliches Design für diese Runde.

Ist doch ein Gegensatz, oder was sagt Ihr dazu?

Falls eine von Euch noch kurz entschlossen mitpinseln möchte: Ran an den Speck! Die Zusammenfassung kommt nächsten Freitag, bis dahin habt Ihr noch Zeit (also effektiv bis Donnerstag abend XD).

Ich hoffe, diese Runde hat Euch genauso gut gefallen wie uns!

Mahalo und Ciao!
Nyxx

1 Kommentar:

  1. Yay, die Nyxx =) [Vermisse deinen Blog!]
    Natrlich: Voll gegensätzlich und so und voll schick ♥

    AntwortenLöschen

 
Google+