Freitag, 10. März 2017

Gegensätze ϟ Nude vs. Neon

Hey ihr Lieben =)

Als das Motto für diesen Monat bei uns in der Gruppe aufkam, war ich total begeistert! Ich finde Gegensätze immer ein spannendes Thema und man kann einfach schön mit Farben und Strukturen spielen.

Aber dann war plötzlich Donnerstag und ich hatte noch keinen blassen Schimmer, was ich pinseln sollte. Den Gegensatz, der wohl jedem einfällt, wenn es um Naialrt geht, hat Maria am Montag schon perfekt auf die Nägel gebracht: Matt vs. Glänzend.

Also habe ich eine Runde auf Pinterest gedreht, die aber auch nicht viel Inspiration brachte... mein Freund hatte dann mit 'bunt und nicht bunt' die rettende Idee!



Mein Motto war damit klar: Nude vs. Neon - beides lustigerweise Farben, die man ja angeblich mit blasser Haut nicht tragen kann. Aber ich kann euch beruhigen: Es hat sich beim Lackieren nicht der Himmel verdunkelt, es ist kein Blitz in mein Haus eingeschlagen und mir ist nicht der Lack im Fläschchen erstarrt. Es scheint also auch Schnewittchen keine höhere Macht davon abzuhalten, Neon oder Nude zu tragen oder sie gar zu kombinieren!



Verwendet habe ich Pale to the Chief aus der Washington DC Collection von OPI und Key Lime Twist von Orly. Für das Muster durften dann noch ein paar Nail Vinyls von SvenjasNails mitspielen und weil mir die beiden Nude-Nägel zu langweilig waren, habe ich sie noch mit sterförmigen Neon-Studs aufgepeppt, die ich mir glaube ich irgendwann mal beim BornPrettyStore bestellt hatte.

Wie gefällt es euch?
Und was fallen euch noch für Gegensätze ein, die man auf die Nägel bringen kann? Wir freuen uns auf eure Beiträge auf eurem Blog oder auf Instagram! Wenn ihr eure Beiträge hier unter einem unserer Posts verlinkt, nehmen wir ihn gern am Monatsende wieder in unsere Zusammenfassung auf!

bis bald!

Jana

Kommentare:

  1. Gefällt mir wirklich sehr! Obwohl Neon ja nicht so meins ist, find ich deine Kombi echt gelungen ;)

    AntwortenLöschen

 
Google+