Freitag, 31. März 2017

Zusammenfassung - Gegensätze


Aloha zusammen!

Es ist wieder ein Monat vorbei und hier kommt unsere Zusammenfassung des gegensätzlichen Märzes.
Zwei NPAs haben mitgepinselt, worüber wir uns wieder sehr gefreut haben! Ihre Beiträge findet Ihr dann unten :D Klickt also dort vorbei und lasst ein Herzchen da (ist ja Instagram und so ^^).

(Beim Klick auf die Designs kommt Ihr ebenfalls direkt zum jeweiligen Post :))

Gegensätze Matt vs. Glänzend

Maria erfreut uns gleich zu Beginn mit dem Klassiker Matt vs. Glänzend.


Nude vs. Neon

Schlicht und knallig gleichzeitig mit Nude vs. Neon präsentierte Jana. Passt auch zum Frühling!


Holotastisches Nicht-Holo

Holo? Kein Holo? Holotastisches Nicht-Holo war Nicis Naildesign der Wahl.


Red Stripes - Green Dots

Mit roten Streifen und grünen Punkten habe ich dann den Abschluss gemacht.


Wir hatten wieder sehr viel Spaß und gar nicht mal so arg rauchende Köpfe dieses Mal :D Ziemlich Streifen-lastig, fällt mir grad so auf. Aber cool! Wir sprechen uns ja vorher nicht ab, da ist es ein lustiger Zufall!!


Mitgepinselt haben diesen Monat @pacifiqueart und @thepolishparadise, beide über Instragram.


Ein von @pacifiqueart geteilter Beitrag am



Danke Euch beiden für die tollen Einsendungen! ♥♥♥


Auch im April könnt Ihr dann wieder mitpinseln! Thema: Ostern!
Überraschung, wer hätte das gedacht! XD

Idealerweise verlinkt Ihr uns Euren Beitrag unter einem unserer Post, oder Ihr markiert uns bei Instragram :) (#rainpownails :D) So finden wir für die Zusammenfassung dann alles wieder und können Eure Kunstwerke gebührend präsentieren :D

Mahalo und Ciao
Nyxx


Freitag, 24. März 2017

Gegensätze ϟ Red Stripes, Green Dots

Aloha zusammen,

da schaffe ich meinen Post doch noch pünktlich! Gestern abend bin ich, recht spontan, zu den Eltern gezuckelt um meiner Schwester Hallo zu sagen, die gerade von ihrer halben Weltreise (über Russland durch Asien) zurück gekommen ist. Und da wir uns also seit Juli nicht mehr gesehen hatten (und seit September nicht mehr gesprochen, nur noch, danke Handys und Internet, per Threema gelesen), wollte ich sie ganz arg dringend sehen.
Pflichtbewußt wie ich bin, hab ich mich dann abends noch hingesetzt (also jetzt), weil ich heute (also morgen) praktisch kaum Zeit habe und die Bilder sowieso noch bearbeiten musste. Schneidet sich ja nicht von alleine zu. Vor allem nicht, wenn alles noch auf der Kamera ist *hihi*.

Lange Rede, kurzer Sinn: eigentlich sollte ich zum Zeitpunkt des Tippens schon längst im Bett sein.
Soll aber nicht Euer Problem sein, deswegen fangen wir mit dem eigentlichen Thema heute an.

NÄÄÄÄÄÄÄGGGEEEELLL!

Gegensätze findet man ja so ziemlich überall und trotzdem ist es mir, wie meinen RPN-Kolleginnen, etwas schwer gefallen.
Ich dachte mir dann zuerst: Ha, machste halt so'n Komplementärkontrast... Blau-Geld. Oder Rot-Grün. Dann googelst Du das und merkst, dass es eigentlich gar kein Gegensatz ist, sondern etwas, was sich eigentlich gegenseitig "aufhebt" und je nach Farb-Dings (YCM oder RGB) sind die Konstraste auch anders (Rot-Cyan vs. Rot-Grün). Da ich nach dem GMT-Abi mit der ganzen Farb-Geschichte aber nicht mehr viel am Hut hatte und das auch schon ewig her ist (hätte ich mal die Mediendesigner-Schwester gefragt XD), hab ich dann beschlossen, dass mir das jetzt egal ist.
Rot - Grün ist jetzt gefälligst ein Gegensatz.
Punkte und Streifen übrigends auch.

Jawohl!


Hier also mein Ergebnis. Ich find das ja sehr gegensätzlich. Sodele!
Und was man nicht sieht: an der rechten Hand hab ich die Farben getauscht, aber die Muster nicht. Noch mehr Gegensätze! Booooom!

*hust* Okay, weiter im Text.

Lacke der Wahl sind meine zwei wunderbaren colors by llarowe Lacke The Men in the Red Suit und Gizzards and Lizzards.
Das sind mit meine ältesten Indie-Lacke und ich glaub es waren meine ersten In-Your-Face-Holo-Lacke. Und ich liebe sie immer noch!
Hach.

Nach zwei Schichten Farbe hab ich mir dann Dotting-Tool und Pinsel geschnappt und mit essence 33 white wild ways Punkte und Streifen mehr oder weniger gerade auf die Nägel gebracht.

Topcoat drüber und ready to go! (oder in meinem Fall: To Fotos machen and to schlafen am Dienstag)


Ehrlicherweise ist Gizzards and Lizzards ja eher auf der petroligen Seite und auf den Bildern wirkt er etwas grünlicher, als er wirklich ist.
Macht die Kuh aber nicht fett, wie ich finde. Je nach Licht ist er auch einfach grün.

Mir gefällt's ehrlich gestanden ziemlich gut, auch wenn ich irgendwie an ein amerikanisches Highschool-Football-Team denken musste, nachdem ich fertig war. *hihi*

Mit Sonne knallt der Holo auch ordentlich. Ich bin ja froh, dass man den auf den Bildern auch sieht, wenngleich etwas schwächer.

Das ist also mein gegensätzliches Design für diese Runde.

Ist doch ein Gegensatz, oder was sagt Ihr dazu?

Falls eine von Euch noch kurz entschlossen mitpinseln möchte: Ran an den Speck! Die Zusammenfassung kommt nächsten Freitag, bis dahin habt Ihr noch Zeit (also effektiv bis Donnerstag abend XD).

Ich hoffe, diese Runde hat Euch genauso gut gefallen wie uns!

Mahalo und Ciao!
Nyxx

Freitag, 17. März 2017

Gegensätze ϟ Holotastisches Nicht-Holo

Hallöchen ihr Lieben!

Diesen Monat haben wir ja das Thema „Gegensätze“ und ich muss sagen, ich habe mich damit echt schwer getan. Ich wollte halt nicht so 08/15-Schwarz-Weiß-Nägel machen. Weil das Erste, was einem oder zumindest mir zum Thema Gegensatz einfällt ist Schwarz/Weiß oder Ying und Yang.

Ich mich also hingesetzt und überlegt. Joa, kam nicht viel bei rum ;) Also wurd zuerst der Mann gefragt, was ihm zum Thema Gegensätze einfällt. Er hatte auch ein paar gute Ideen, leider fehlte mir aber die Vorstellungskraft für eine Umsetzung. Deshalb wurden noch zwei Freundinnen befragt, die wiederum auch sehr gute Ideen hatten. Nur leider haperte es auch hier an der Umsetzung. Denn entweder hatte ich keine Stampingplatten für die Ideen oder keine Waterdecals, Vinyls oder oder oder. Und im Freihandmalen bin ich halt ne totale Niete.

Also sollte mich mal mein Regal inspirieren. Mein Blick fiel dann auf einen Lack, den ich neulich mal von einer lieben Freundin zum Testen zugeschickt bekommen hatte. Und zwar auf „Menchie the cat“ von Starrily.



Na, mit Holo lässt sich doch bestimmt was machen ;) Und wenn nix mehr geht, Holo geht immer! Aber ich muss dazu sagen, ich hab ein bisl „geklaut“ ;) Shame on me! Denn vor ein paar Wochen habe ich bei Hannah Weir (wer sie nicht kennt einfach mal auf ihre IG-Seite "_hannahweir_" schauen) ein ähnliches Design gesehen, aber mit Gold drunter und ohne Gradient. Aber trotzdem war nun das holotastische Nichtholo-Design in meinem Kopf.

Auf Zeige-, Mittel- und Ringfinger lackierte ich also den Holo. Auf kleinem Finger und Daumen kam ein Gradient aus den Pastellstampinglacken von Colour Alike. Denn die eignen sich hervorragend für Gradients, wie ich dann merkte. 2-3x tupfen. Fertig.
Zeige- und Mittelfinger klebte ich noch mit Stripingtape ab und lackierte die Colour Alike Lacke nochmal in der Reihenfolge des Gradients auf diese beiden Nägel, so dass der Holo aber trotzdem noch durchschien. Ich hoff, ihr versteht, wie ich das meine. Aber man siehts ja auf den Fotos ;)

Wenn ihr mögt, könnt ihr noch bis Ende des Monats mitmachen und eure Designs zum Thema Gegensätze zeigen. Wir würden uns wieder sehr freuen! Bis zum nächsten Mal! Liebe Grüße, eure Nici





Freitag, 10. März 2017

Gegensätze ϟ Nude vs. Neon

Hey ihr Lieben =)

Als das Motto für diesen Monat bei uns in der Gruppe aufkam, war ich total begeistert! Ich finde Gegensätze immer ein spannendes Thema und man kann einfach schön mit Farben und Strukturen spielen.

Aber dann war plötzlich Donnerstag und ich hatte noch keinen blassen Schimmer, was ich pinseln sollte. Den Gegensatz, der wohl jedem einfällt, wenn es um Naialrt geht, hat Maria am Montag schon perfekt auf die Nägel gebracht: Matt vs. Glänzend.

Also habe ich eine Runde auf Pinterest gedreht, die aber auch nicht viel Inspiration brachte... mein Freund hatte dann mit 'bunt und nicht bunt' die rettende Idee!



Mein Motto war damit klar: Nude vs. Neon - beides lustigerweise Farben, die man ja angeblich mit blasser Haut nicht tragen kann. Aber ich kann euch beruhigen: Es hat sich beim Lackieren nicht der Himmel verdunkelt, es ist kein Blitz in mein Haus eingeschlagen und mir ist nicht der Lack im Fläschchen erstarrt. Es scheint also auch Schnewittchen keine höhere Macht davon abzuhalten, Neon oder Nude zu tragen oder sie gar zu kombinieren!



Verwendet habe ich Pale to the Chief aus der Washington DC Collection von OPI und Key Lime Twist von Orly. Für das Muster durften dann noch ein paar Nail Vinyls von SvenjasNails mitspielen und weil mir die beiden Nude-Nägel zu langweilig waren, habe ich sie noch mit sterförmigen Neon-Studs aufgepeppt, die ich mir glaube ich irgendwann mal beim BornPrettyStore bestellt hatte.

Wie gefällt es euch?
Und was fallen euch noch für Gegensätze ein, die man auf die Nägel bringen kann? Wir freuen uns auf eure Beiträge auf eurem Blog oder auf Instagram! Wenn ihr eure Beiträge hier unter einem unserer Posts verlinkt, nehmen wir ihn gern am Monatsende wieder in unsere Zusammenfassung auf!

bis bald!

Jana

Freitag, 3. März 2017

Gegensätze ϟ Matt vs. Glänzend

Hallo meine Lieben,

diesen Monat starten wir unter dem Motto "Hauptsache Kontra" oder etwas sozialverträglicher ausgedrückt:"Gegensätze". Es gibt dabei keine Grenzen, wo die Gegenseätze liegen: inhaltlich, Struktur, Farbe, Muster - alles geht :)

Und das könnt ihr euch auch gleich merken, da wir diesen Monat wieder zum Mitmachen aufrufen! Verlinkt eure tollen Kontra-Designs und zeigt euch eure liebsten Gegensätze :)

Ich habe selbstmich für den Kontrast zwischen mattem und ultraglänzendem Finish entschieden. Für den matten, schwarzen Lack habe ich matten Top Coat auf essence black is back gegeben - welchen Top Coat, fragt ihr? Never mind, ich habe ihn aus einer p2 Limited Edition und vorher nie benutzt, bis zu diesem Design. Und was muss ich feststellen??? Der ist totaler Mist!!! Matt macht er nicht wirklich, eher semi-matt-gummiartig :/ Aber was willst du machen, wenn du schon soviel Zeit in das Design und die Nail Vinyls invenstiert hast und alles ausnahmsweise mal passt und dann ist der allerallerletzte Schritt kacke...? Richtig: So lassen, fotografieren und die werte Leserschaft um Vergebung bitten :'(
Bis auf das "matte" Finish bin ich eigentlich auch ganz zufrieden - vor allem wegen dem unschlagbaren O.P.I. Push and Shove - keiner glänzt wie er! Meine Fotos können das leider nicht ausreichend einfangen, aber ich hoffe, mein Design gefällt euch trotzdem (P.S.: Die Vinyls sind natürlich von Svenjas Nailart).



Nächsten Freitag zeigt uns dann Jana ihren kontrastreichen Beitrag ;)

Bis dahin wünsche ich euch erst mal ein schönes Wochenende!
Eure Maria
 
Google+