Dienstag, 25. November 2014

Inspired by fabric - Kind of Burberryish Nails

Hallo ihr Lieben,
einige von euch kennen das vielleicht: Es gibt so bestimmte Designs bzw. Ideen, die man "schon immer mal" auf die Nägel bringen wollte, aber es aufgrund der Komplexität et cetera pp. hat man's einfach nie gemacht. Meistens bleibt es dann dabei, bis einen eine Challenge oder in diesem Fall unser Themenmonat wieder auf den Trichter bringt und man sofort denkt: "Das ist ja perfekt für ... Nails!". So war es bei mir, als es hieß, wir lassen uns für diesen Monat von Stoff inspirieren. Schon immer wollte ich mal Burberry Nails machen! Da passenderweise von MoYo demletzt die perfekte Plate dafür erschienen ist (Hipster Plate Collection 06), orderte ich diese sofort (jaja und noch eine andere, weil man ja nie "nur" eine Plate bestelen kann ;P) und freute mich schon wie Bolle - war ja das perfekte Burberry Stamping auf dieser Palette. Man muss also nur Beige lackieren und dann drauf stampen. Richtig? Njahaha, denkste!!! Als ich mir das Burberry Muster noch mal genau ansah, viel mir etwas auf:
Das ist ja gar nicht nur Beige, Schwarz, Rot - Nein, da ist auch noch Weiß mit drin (hatte ich irgendwie nicht auf'm Schirm) und zusätzlich sind eigentlich alle Farben semitransparent und nur da, wo sie sich treffen deckend... Super. Wie soll ich das denn bitte stampen? Die Plate hatte zwar die perfekte Burberry-Schablone, aber wie man mit einem Mal 2 unterschiedlich farbige Linien stampen soll, die sich kreuzen und von denen eine schwarz ist, ist mir bis heute ein Rätsel. Und nacheinander stampen (erst Weiß, dann Schwarz, dann Rot) ist auch utopisch, da man immer exakt die richtigen Stellen und Knotenpunkte treffen muss und dafür bin ich schlicht zu grobmotorisch.
Und dann sitzte da mit deiner tollen Schablone und denkst nur "Fuck, und jetzt?!". Die einzige Lösung die mir einfiel, war mir Decals selbst herzustellen... Suuuuuuperidee... Hat nur 5 Stunden gedauert, bis ich nach dem Try and Error Prinzip (ein Arsch voll Error) einigermaßen zufriedenstellende Ergebnisse hatte. Und wollt ihr den Clou an der ganzen Sache hören? Weil ich so schmale Nägel hab, sieht das ganze kein bisschen nach Burberry aus!!! Aber seht selbst...


Klar, cooles Muster, aber lieber Himmel, man sieht nur an 2 Fingern überhaupt das Beige!
Aber gut, nachdem das Kind schon im Brunnen ist, hier bitte schön, genießt meine "tollen" Karo Nägel -.-






Achso und zum Abschluss noch mal eine Mini-Doku, wie ich die Decals gemacht hab - wird vielleicht mal ein eigenständiger Post auf meinem eigenen Blog, wenn ich jemals wieder dazu komme, da auch mal was zu posten *seufz*


Summa summarum hab ich also gelernt, wie man Decals selber macht und dass das exakte, semitransparente Burberry-Muster zumindest für mich nie, niemals realisierbar sein wird. Aaaaaaber,

In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine schöne Woche,
Eure Maria

Kommentare:

  1. Ach, ich find die auch als Karo-Nägel ernorm schick! Mir gefällt es auf jeden Fall sehr gut!

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefallen deine Nägel auch sehr.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ist schön geworden, wenn auch nicht "burberrig". Decals werden leicht zu groß, weil sie auf der Unterlage beim Malen immer winzig wirken... ich mache öfter Decals und nehme dazu Stickerpapier, auch gerne die Unterlagen von diesen Treuepunkten, die sind so klein, dass auf jedes "Markenstück" ein bis zwei Decals rauf kommen und man nicht zu groß wird beim malen, weil die so winzig sind... als Tipp :-)

    LG :-)

    AntwortenLöschen

 
Google+