Samstag, 29. März 2014

Neue Technik - Water Spotted

Hallo meine Lieben,
heute zeige ich euch die Technik "Water Spotted". Ich meine, pfffff bitte, Water Marbled kennt ja mittlerweile jeder ;) Wie ihr aber auf dem Bild sehen könnt, haben die beiden Water-Techniken im finalen Resultat nicht viel gemein.



Während man beim Water Marbling in einen feinen Teppich aus unterschiedlichem Lack auf dem Wasser feine Muster mit dünnen Hölzchen zieht, geht es beim Water Spotted darum, den feinen Lackteppich gezielt zu zerstören *muhaha*
Doch der Reihe nach. Für mein Design hab ich natürlich mal wieder eine halbe Drogerie an Lacken verwendet:

  • eine Schicht XXL Nail Thickener von essence
  • zwei Schichten 1 blanc von essie
  • NGP 111 Between Mauve and Purple von NYX zum Tupfen
  • 410 Pool Party at Night von catrice zum Tupfen
  • 389 Mint Milk von KIKO zum Tupfen
  • 178 hello spring! von essence zum Tupfen
  • Nr.1 Baby Buttercup aus der Pastell Pretties LE von Manhattan zum Tupfen
  • 168 catch fire von ANNY zum Tupfen
  • make me up Duo Vernis Craquelé in Rouge zum Tupfen
  • 144 black is back von essence für's Spotting
  • eine Schicht Voluminizer von p2
Im Prinzip ist das ganze ziemlich easy, wie ihr im Video von cutepolisch (*klick*), an dem ich mich auch orientiert habe, sehen könnt. Man kann z.B. auch nur die Nägel in nur einer Farbe lackieren und das Spotting mit einer anderen als Schwarz darauf machen - der Fantasie sind da wie immer keine Grenzen gesetzt. Mich hat aber das klassische Schwarz auf Bunt gereizt. Dafür habe ich meine Nägel zuerst weiß lackiert, damit die bunten Farben besser rauskommen und ich davon nicht so viele Schichten auftupfen muss. Dann bin ich farbtechnisch völlig leer gedreht und habe 7 unterschiedliche Farben aufgetupft. Auf Ordentlichkeit muss man dabei nicht sonderlich achten - kommt ja eh schwarzer Lack drüber ;) Damit ich am Ende nicht die gesamten Finger entlackieren muss, kleb ich bei Water-Techniken meine Finger immer vorher mit Tape ab. Spart Zeit, Nerven und Nagellackentferner. Dann tropft man 2-3 Tropfen Lack in das leicht warme Wasser und wartet, dass sich ein kleiner Teppich bildet. Dann spritzt man diesen Teppich leicht kaputt, tunkt seinen Nagel auf den Teppich und ins Wasser und zwirbelt mit einem Stäbchen den überflüssigen Lack, der noch auf dem Wasser treibt weg, damit man sich beim "Auftauchen" nicht das Muster versaut und schon ist man fertig. Nur noch die Haut sauber machen (laaange sauber machen) und Überlack drauf.


Eigentlich.
Denn wie immer werden Water-Blah und ich keine Freunde...Zumindest keine BFFs, verstehste. Im Video wird "Hand Sanitizer" zum Sprühen verlangt - hatte ich natürlich nicht. Also hab ich es mit einer normalen Blumenspritze mit Wasser versucht, weil ich dachte, es gilt nur die Lackoberfläche aufzubrechen. Hat das Wassersprühen funktioniert?


Nur Aufbrechen reichte nicht, das zerfetzt nur den Lack und gibt keine hübschen Löcher. Also dachte ich, eine Art Schmutzentferner, quasi etwas mit Lösungsmitteln würde den Trick schaffen und wählte Fensterreiniger. Gefunzt?


 Anti-Zecken-Spray?


Deo-Spray?


Desinfektionsspray (für Wunden)?


Verzweifelt griff ich zu meinem Gel-Hand-Desinfektionsmittel und mischte es in der Blumenspritze mit Wasser und siehe da...!


Es muss wohl echt Kram zum Hände desinfizieren sein - fragt mich bitte nicht, warum. Ich hab keine fucking Ahnung. Dafür hab ich jetzt eine Blumenspritze  mit Sprühdesinfektionsmittel *yey* -.-

Mit dem Endergebnis bin ich so semi-zufrieden. Es ist schon ganz hübsch, aber bei weitem nicht so schön wie in dem Video und das ärgert mich schon ein bissel. Vor allem weil ich das Gefühl nicht los werde, dass es doch irgendwie noch an dem Spray liegt... Aber was soll's, der Drops ist gelutscht, der Affe im Käfig, der Adler gelandet und mit dem Resultat brauch ich mich zumindest nicht zu verstecken.


Was in den tollen Videos allerdings immer gern verschwiegen wird, wovor ich euch hier aber warnen möchte, weil ich so ne ehrliche Socke bin, ist, dass jede, aber auch wirklich jede Water-Tärätätä-Technik ein heilloses Chaos hinterlässt. Guckt ihr hier. Und das geht noch!!!


Das heißt, nach  stundenlangem Friemeln darf man dann auch noch putzen und sauber machen -geil!


Aber wenn ihr damit kein Problem habt, sind die Ergebnisse auf jeden Fall sehr lohnenswert! Ich bin allerdings erstmal wieder für ne Weile geimpft ;) Fragt sich nur, was ich jetzt mit der Blumenspritze von Desinfektionsspray mache...
Habt ein schönes Wochenende und schaut morgen unbedingt bei Nessie zum krönenden Abschluss der Woche vorbei!
Eure


Kommentare:

  1. Aaahhh, ich find, die sehen klasse aus :D Gut zu wissen, was alles nicht funktioniert zum Sprühen ;) Ich will das irgendwann auch noch testen, wahrscheinlich bewahrst Du mich vor dem Nervenzusammenbruch. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)
      Und ich hoffe wirklich, dass ich dir und den Mädels da draußen dank meiner Fehler viel Ärger erspare ;)

      Löschen
  2. Jawoll, Water-Tärätätä-Techniken sind das pure Böse und Chaos!

    Sieht aber verdammt genial aus, ich dachte im Vorschaubild eher an diesen sagenumwobenen OPI-Lack mit den Löchern, doch so gefällt es mir viel besser :D

    [Bin wahrscheinlich der einzige Haushalt ohne Hand-Desinfektionsspray, shit...]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci ^___^ Und ja, das sind sie - das pure Böse ;)

      Es soll einen O.P.I. Lack geben, der sowas kann??????? o___O ERZÄHL!

      Solche Sprays gibt's mittlerweile in jedem dm. Ich hab's auch nur, weil ich beim Geocachen oft in Baumwurzeln oder andere dreckige Orte langen muss und einen Wasserhahn gibt's im Wald so selten ;)

      Löschen
    2. Aber klaro. Hab ich hier auf dem Blog sogar schon mal gezeigt. Guckstu hier: http://rainpow-nails.blogspot.de/2013/10/abcdefinishes-aussergewohnlich.html ;)

      Löschen
    3. Stimmt, jetzt erinnere ich mich! Den Beitrag hab ich schon mal gelesen :)
      Aber da find ich das Finish nicht ganz so schön. Es ist zwar was besonderes, aber auf manchen Nägeln sieht der O.P.I.-Effekt ungewollt aus.
      Allerdings spart man sich mit dem Lack wahrscheinlich ne Heidenarbeit... :/

      Löschen
    4. Naja über Geschmack lässt sich ja streiten. Ich fand's cool, aber natürlich wirkt das auf Nude Untergrund etwas eigenartig. Ausserdem hab ich die richtigeDosis noch nicht raus.

      Löschen
    5. Wahrscheinlich hast du recht - auf farbigem Untergrund sieht das ganze bestimmt gleich völlig anders aus :)

      Löschen
  3. Schön, dass ich nicht die einzige bin, die eine gefühlte ewige Suche nach dem richtigen Sprühmittel hinter sich hat... ;p die ganzen Desinfektionsmittelchen, Haarspray und co, an denen ich mich versuchte, wollten auch nicht so wirklich klappen. Am schönsten war, als die Schicht völlig unberührt dann auf den Boden des Gefäßes sank, weil zu schwer... da kam ich mir dann irgendwann verarscht vor '__'
    Inzwischen las ich aber, dass Parfüm oder andere Flüssigkeiten mit Alkohol wohl auch gut funktionieren sollen :D
    Mit bunt drunter sieht die Technik auch Hammer aus! Das muss ich beim nächsten Mal unbedingt versuchen :)
    Aber du hast da ja echt eine Sauerrei veranstaltet xDD ich hab hinterher immer nur ein paar Tücher mit den Lackresten drin, die sich platzsparend direkt in den Mülleimer begeben.. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ^__^ Beruhigt mich auch, dass ich anscheinend nicht die einzige bin!
      Ach siehste! Deo-Spray hatte ich auch versucht, aber das hat auch nicht geklappt! Vielleicht editiere ich den Beitrag nachher noch mal :)

      Ach komm! Ohne Sauerei ist das doch nicht möglich!!! Du hättest mal den Tisch nach'm Marbling sehen sollen... -.-

      Löschen
    2. Stimmt, Deo hab ich auch versucht :D Parfüm soll klappen, hab ich aber noch nicht ausprobiert..

      Aber es spielt sich doch alles in der Schüssel ab? Der Tisch kommt doch mit nix, außer dem Boden der Schale in Berührung .o. ich nehm immer ne Müslischüssel, damit gibt's keine Sauerrei auf dem Tisch :o

      Löschen
    3. Parfum ist mir dafür aber auch zu schade... Und selbst wenn man sich dafür extra ein ganz billiges holt, stinkt dann die ganze Bude nach Nuttendiesel. Beides ist keine Option ;)

      Ich nehm immer einen Plastebecher, damit ich ihn danach einfach wegschmeißen kann. Ich will nicht, dass mein Essgeschirr mit Nagellack in Kontakt kommt. Und auf dem Tisch hab ich immer alles mit Zewa abgedeckt, damit ich den weggezwirbelten Lack, der ja auch nass ist, daran abwischen kann und - tadaaa - Sauerei :)

      Löschen
    4. Ich hab ne extra kleine glasschale nur dafür. Geht super sauber und wird nicht für Essen verwende ;)

      Löschen
    5. Das wär vielleicht ne Lösung - aber eigentlich mach ich die Water-Sachen dafür zu selten... :/

      Löschen
  4. Das sieht ja toll aus, grade mit der bunten Base.
    Ich habe mit so einer bunten Base schonmal ein Streifen-Design gemacht. Das sah ähnlich aus, aber eben nicht punktig ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci :)
      Mit Sreifen hab ich sowas Ähnliches auch schon mal gemacht - für die 31 Day Challenge zum Thema Rainbow Nails.

      Löschen
  5. Reeeeespekt, dass du dich da ran getraut hast. Wie du schon so schön geschrieben hast, ist ja W-marbling schon net ganz easypeasy. Aber beim W-spotted hab ich schon nach kurzer Zeit (auch zwecks Zeitmangel) das Handtuch geworfen. Und warum??? Weil die f**** Sprays, die ich ausprobiert hab alle samt nicht funktioniert haben uuuuuund ich hatte sogar als erstes ein eigens dafür gekauftes Desinfektionsspray (Sagrotan) gekauft (Wird nun übrigens von meinen Kollegen für die Arbeitsschuhe in der Umkleide verwendet :D). Ich mag das so gern mal machen, aber erst wenn ich weiß, was wirklich funktioniert und ich hätte so gern kleine viel Löcher mit feinen Fäden dazwischen. Aber ich hab leider keinen Plan, wie ich das bewerkstelligen soll :S
    Also falls du weitere Erfahrungen sammelst: Immer her damit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, danke :D
      Das mit den Sprays ist aber auch echt zum Haareraufen! Also ich meine, dass das Gel, mit dem ich mein Spray hergestellt hab, aus'm dm war - nix Besonderes eigentlich. Außerdem glaub ich, dass die Art des Sprühkopfes und der Druck auch einen Einfluss auf Größe und Menge der Löcher haben... Aber das ist mir alles zu wissenschaftlich für'n paar Nägel ;)

      Löschen
  6. Das ist der unterhaltsamste Blogeintrag, den ich seit langem gelesen habe :D :D :D Also Water Marbeling und ich werden nie Freunde werden. Ich habs zig mal probiert und jedes Mal aufgegeben, weils einfach nicht funktionieren wollte! Das klingt für mich etwas einfacher.. Aber obs das wirklich ist? Vielleicht probier ichs mal aus, aber so sicher bin ich mir da nicht :D

    Liebe Grüße
    Nina von Pearlsheaven und Music | Endless Love

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Das ist wirklich ein schönes Kompliment :)
      Ich denke schon, dass die Spotted-Technik einfacher ist, WENN man das richtige Spray hat ;)

      Löschen
  7. Das sieht total cool aus, aber auch nach einer riesen Manscherei. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap und jap XD
      Aber wenn du die Tricks anwendest, die ich hier *http://rainpow-nails.blogspot.de/2015/05/maritim-la-mer.html* beschreibe ist die Manscherei minimal ;)

      Löschen
  8. Ich hab das gerade mal gegoogled, weil ich die Technik demnächst auch mal wieder machen wollte.
    Die dippen da einen buschigen Pinsel in NLE/Aceton und sprenkeln das da in den Becher. Alternativ könnte man das vllt auch mit ner Zahnbürste probieren. Klingt auf jeden fall gut.
    Ich glaube der Trick ist der Alkohol im Spray

    Liebe Grüße, Virginie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub auch, es liegt echt am Lösungsmittel: Ich hab im neusten Versuch Nagellackentferner MIT Aceton genommen und schon hat alles funktioniert :) Wie groß dann die Löcher im Lack sind, hängt von der Feinheit des Sprühens ab. Deinen Tip mit dem Spritzen werd ich also bestimmt auch mal ausprobieren ;)

      Löschen

 
Google+