Sonntag, 30. März 2014

Neue Technik: Water Marbling

Hallo ihr Lieben,
heute dürft ihr den meinen ersten Versuch einer Water Marbling Maniküre ansehen. Ich sag euch, Techniken mit Wasser und ich, wir werden definitiv keine Freunde. Ich weiß nicht woran es lag, ich habe es fünf mal probiert - vergeblich! Nun zeige ich euch aber erst einmal, was ich überhaupt zu Stande gebracht habe.


Woran es lag, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Wie ihr seht ist das Ergebnis am Zeigefinger halbwegs annehmbar, ansonsten hat sich unter dem Lack das Wasser angesammelt und ließ sich absolut nicht entfernen. Es saß sozusagen direkt unter dem Lack. Ich hatte keine Probleme mit den Lacken im Wasser, sie haben sich wunderbar verteilt und ließen sich auch schön verwirbeln - es ist mir ein Rätsel. Hier seht ihr tatsächlich meinen ersten Versuch - es war das annehmbarste Ergebnis. Der Lack an sich war trocken, ließ sich aufgrund des Wassers aber vom Nagel schieben >.<

Verwendet habe ich folgende Lacke:
Essie - Spaghetti Strap (als Basis)
Essie - Blanc
Ciaté - Hoopla
Ciaté - Kiss Chase

Falls ihr Water Marbling schon einmal "erfolgreich durchgeführt" habt, würde ich mich total über eure Tipps freuen. 
Und damit endet wieder eine unserer Themenwochen, ich hoffe es hat euch gefallen und muss den anderen Mädels ein rieeeesen Lob aussprechen, ihr habt alle ganz fabelhafte arbeit geleistet - ich bin begeistert!

Einen schönen Sonntag wünscht euch

Samstag, 29. März 2014

Neue Technik - Water Spotted

Hallo meine Lieben,
heute zeige ich euch die Technik "Water Spotted". Ich meine, pfffff bitte, Water Marbled kennt ja mittlerweile jeder ;) Wie ihr aber auf dem Bild sehen könnt, haben die beiden Water-Techniken im finalen Resultat nicht viel gemein.



Während man beim Water Marbling in einen feinen Teppich aus unterschiedlichem Lack auf dem Wasser feine Muster mit dünnen Hölzchen zieht, geht es beim Water Spotted darum, den feinen Lackteppich gezielt zu zerstören *muhaha*
Doch der Reihe nach. Für mein Design hab ich natürlich mal wieder eine halbe Drogerie an Lacken verwendet:

  • eine Schicht XXL Nail Thickener von essence
  • zwei Schichten 1 blanc von essie
  • NGP 111 Between Mauve and Purple von NYX zum Tupfen
  • 410 Pool Party at Night von catrice zum Tupfen
  • 389 Mint Milk von KIKO zum Tupfen
  • 178 hello spring! von essence zum Tupfen
  • Nr.1 Baby Buttercup aus der Pastell Pretties LE von Manhattan zum Tupfen
  • 168 catch fire von ANNY zum Tupfen
  • make me up Duo Vernis Craquelé in Rouge zum Tupfen
  • 144 black is back von essence für's Spotting
  • eine Schicht Voluminizer von p2
Im Prinzip ist das ganze ziemlich easy, wie ihr im Video von cutepolisch (*klick*), an dem ich mich auch orientiert habe, sehen könnt. Man kann z.B. auch nur die Nägel in nur einer Farbe lackieren und das Spotting mit einer anderen als Schwarz darauf machen - der Fantasie sind da wie immer keine Grenzen gesetzt. Mich hat aber das klassische Schwarz auf Bunt gereizt. Dafür habe ich meine Nägel zuerst weiß lackiert, damit die bunten Farben besser rauskommen und ich davon nicht so viele Schichten auftupfen muss. Dann bin ich farbtechnisch völlig leer gedreht und habe 7 unterschiedliche Farben aufgetupft. Auf Ordentlichkeit muss man dabei nicht sonderlich achten - kommt ja eh schwarzer Lack drüber ;) Damit ich am Ende nicht die gesamten Finger entlackieren muss, kleb ich bei Water-Techniken meine Finger immer vorher mit Tape ab. Spart Zeit, Nerven und Nagellackentferner. Dann tropft man 2-3 Tropfen Lack in das leicht warme Wasser und wartet, dass sich ein kleiner Teppich bildet. Dann spritzt man diesen Teppich leicht kaputt, tunkt seinen Nagel auf den Teppich und ins Wasser und zwirbelt mit einem Stäbchen den überflüssigen Lack, der noch auf dem Wasser treibt weg, damit man sich beim "Auftauchen" nicht das Muster versaut und schon ist man fertig. Nur noch die Haut sauber machen (laaange sauber machen) und Überlack drauf.


Eigentlich.
Denn wie immer werden Water-Blah und ich keine Freunde...Zumindest keine BFFs, verstehste. Im Video wird "Hand Sanitizer" zum Sprühen verlangt - hatte ich natürlich nicht. Also hab ich es mit einer normalen Blumenspritze mit Wasser versucht, weil ich dachte, es gilt nur die Lackoberfläche aufzubrechen. Hat das Wassersprühen funktioniert?


Nur Aufbrechen reichte nicht, das zerfetzt nur den Lack und gibt keine hübschen Löcher. Also dachte ich, eine Art Schmutzentferner, quasi etwas mit Lösungsmitteln würde den Trick schaffen und wählte Fensterreiniger. Gefunzt?


 Anti-Zecken-Spray?


Deo-Spray?


Desinfektionsspray (für Wunden)?


Verzweifelt griff ich zu meinem Gel-Hand-Desinfektionsmittel und mischte es in der Blumenspritze mit Wasser und siehe da...!


Es muss wohl echt Kram zum Hände desinfizieren sein - fragt mich bitte nicht, warum. Ich hab keine fucking Ahnung. Dafür hab ich jetzt eine Blumenspritze  mit Sprühdesinfektionsmittel *yey* -.-

Mit dem Endergebnis bin ich so semi-zufrieden. Es ist schon ganz hübsch, aber bei weitem nicht so schön wie in dem Video und das ärgert mich schon ein bissel. Vor allem weil ich das Gefühl nicht los werde, dass es doch irgendwie noch an dem Spray liegt... Aber was soll's, der Drops ist gelutscht, der Affe im Käfig, der Adler gelandet und mit dem Resultat brauch ich mich zumindest nicht zu verstecken.


Was in den tollen Videos allerdings immer gern verschwiegen wird, wovor ich euch hier aber warnen möchte, weil ich so ne ehrliche Socke bin, ist, dass jede, aber auch wirklich jede Water-Tärätätä-Technik ein heilloses Chaos hinterlässt. Guckt ihr hier. Und das geht noch!!!


Das heißt, nach  stundenlangem Friemeln darf man dann auch noch putzen und sauber machen -geil!


Aber wenn ihr damit kein Problem habt, sind die Ergebnisse auf jeden Fall sehr lohnenswert! Ich bin allerdings erstmal wieder für ne Weile geimpft ;) Fragt sich nur, was ich jetzt mit der Blumenspritze von Desinfektionsspray mache...
Habt ein schönes Wochenende und schaut morgen unbedingt bei Nessie zum krönenden Abschluss der Woche vorbei!
Eure


Freitag, 28. März 2014

Neue Technik - Waterfall Nails

Hallo!
Ich weiß gar nicht wie oft ich eigentlich schon Waterfall Nails machen wollte. Da kam mir das Thema Neue Technik, wirklich gerufen, denn aufraffen wollte ich mich vorher nicht wirklich. Aber mit Druck funktioniert alles :D Hrhr.

Es ist wirklich sehr einfach, auch wenn ich nicht 100% mit meinem Ergebnis happy bin.

Benutzte Lacke:Butter London -Scoundrel
Butter London – Buckie
Butter London - HRH
Anny – rock your nails
Anny – pillow talk
Base: Sally Hansen Miracle Cure / Topcoat: Sally Hansen – Dries Instantly

Morgen zeigt Euch Maria ihre Water Spotted Nails.

Bis dahin

Donnerstag, 27. März 2014

Neue Technik - Nimbus Nails by Nailasaurus

Neue Techniken gibt es für mich ehrlich gesagt wie Sand am Meer, aber als wir uns für dieses Motto entschieden, war mir trotzdem sofort klar, dass ich die Nimbus Nails von Sammy ausprobieren wollte. Ich hab mir das eigentlich total schwer vorgestellt, aber eigentlich klappte es ganz gut. Sammy empfiehlt, reines Aceton zu benutzen, aber ich hab einfach meinen blauen Nagellackentferner von ebelin genommen und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn es heller geworden ist, als ich mir beim Aussuchen der Farben ausgemalt hatte.

Angefangen habe ich mit einer weißen Base. Ursprünglich hatte ich geplant, diese mit dem legendären Flormar 400 zu bewerkstelligen, aber der war in meinen Schubladen nirgends aufzufinden. Daher musste ich dann zu meinem anderen weißen Lack greifen: Mashmallow von Essie -.- Ende vom Lied war, dass ich am Vortag 4 bis sogar 5 Schichten davon auf meine Nägel gepinselt habe und das über Nacht habe trocknen lassen. Ich wollte nach dieser Tortur nicht auch noch eine überflüssige Top Coat-Schicht dazuzählen müssen. Deckend war das dann immer noch nicht, aber für Nimbus Nails macht das nichts aus.


Statt lila wie Sammy habe ich mich für mein Design für grün entschieden. Da hab ich doch weniger als gedacht, aber ich habe insgesamt 4 Lacke zusammenstellen können, mit denen ich mir das ganz gut vorstellen konnte:
Manhattan Bonnie Strange 003 (wieso hat der keinen Namen drauf? laut Google heißt er jedenfalls Very veggie), Manhattan Lotus Effect Nailpolish Limmering Lime, Essence Beauty Beats I'm Backstage und Essie Maximillian Strasse-her.


Wie gesagt hatte ich mein Endergebnis dunkler erwartet, besonders wegen Very Veggie, aber der stellte sich durch die Technis als ziemlich sheer heraus. Im Endeffekt sieht es aber schön Frühlingshaft aus. Leider hatten wir nur so Billig-Wattestäbchen, die recht dick sind, so dass meine Flecken etwas groß geraten sind, außerdem haben sie oft schon nach dem ersten Tupfer Fäden gezogen -.- Dennoch gefällt mir das Ergebnis ganz gut. Seht selbst!





Sieht doch eigentlich ganz gut aus, oder?

Schaut auch morgen wieder vorbei, dann zeigt Nicole ihren ersten Versuch einer Waterfall Mani ^^

Liebe Grüße eure

Mittwoch, 26. März 2014

Neue Technik - Saran Wrap


Ich weiß nicht, warum ich sooooo lange gebraucht habe, um endlich mal eine Saran Wrap Mani zu machen - aber das war tatsächlich das erste Mal.
Die Technik ist denkbar einfach, denn  - wie der Name schon sagt - benötigt man nur Frischhaltefolie.

Als Base habe ich Sally Hansen  - Sun Day lackiert.
Nachdem der Lack trocken war, habe ich eine Schicht Essence - Oktoberfest LE - Spatzl aufgetragen, ein Stück Frischhaltefolie zusammengeknüllt und auf den feuchten Lack getupft. Das war's auch schon.




Das war mein erster Versuch und der kleine Finger ist zwar etwas unschön, aber ansonsten finde ich es ganz gut gelungen. War auf alle Fälle nicht das letzte Mal.
Ich hoffe, es gefällt euch auch.


Morgen geht's mit Sarahs Cotton But Design weiter!!!

Dienstag, 25. März 2014

Neue Technik | Needle Drag

Hallo meine Liebsten!

Gestern durftet ihr ja schon das absolut geniale Ergebnis von Nyxx erstem One Stroke Versuch bewundern und heute versuche ich mit meinem Needle Drag Ergebnis auch nur ansatzweise an ihre verdammt tollen Nägel ranzukommen.

Needle Drag ist eine Technik, die schon lange in meinem Kopf umherschwirrt, aber irgendwie gab es nie die Gelegenheit es mal auszuprobieren - was konnte da besser in unsere "neue Technik" Woche passen ;) 

Meine ersten Versuche sind aber mal sowas von in die Hose gegangen - egal ob von oben nach unten, von links nach rechts, schräg, in Wirbeln, mit viel oder wenig Druck - auf den Nägel war alles eine reine Katastrophe! Kurz vorm Verzweifeln hat mich dann meine Youtube-Marble-Königin gerettet mit einem einfachen aber so komplett anderem Tutorial für Needle Drag Nails. 

Für mich hat es am besten geklappt mit 2 dickeren Schichten meiner Basisfarbe, anschließend mit der dicken Seite eines Dotting Tools 4 bis 5 Punkte der zweiten Farbe auf den Nagel zu tupfen und dann alles mit einem schmalen Zahnstocher zu verwirbeln (die Nadeln waren alle einfach unhandlich).




Irgendwie konnte man auf keinem Foto gescheit meinen Daumen erkennen, deswegen musste ich da noch schnell was zusammen montieren =D


Die Basisfarben sind pastellige Töne aus der Candy Shock LE von CATRICE und aus der me & my ice cream te von essence. Diese wurden dann mit einem kräftigen Farbpendant aus der gleichen Familie noch einmal etwas aufgepeppt. Insgesamt sind so doch 10 Lacke zusammen gekommen! 


Das pastellige Skittle find ich im Endeffekt doch richtig gut - am Anfang hätte ich nie gedacht, dass ich diese Technik noch ordentlich auf die Finger bekomme. Das wird bestimmt nicht mein letztes Mal mit Needle Drag Nägeln gewesen sein! =D

Morgen dürft ihr euch auf jeden Fall auf eine bestimmt wunderschöne Saran Wrap Mani von Lackopfer freuen - ich bin selber schon total gespannt!

xoxo, Kathrin

Montag, 24. März 2014

Neue Technik - One Stroke

Aloha Ihr Lieben,

heute darf ich, Nyxx, die nächste Runde eröffnen. Diesmal zeigen wir Euch eine für uns Neue Technik. Jede von uns hat sich auf persönliches Neuland im Bereich des Nailart gewagt, und natürlich wollen wir Euch die Ergebnisse nicht vorenthalten :).

Ich habe das Thema zum Anlass genommen, endlich mal One Stroke auszuprobieren. Wie oft habe ich diese Technik schon gesehen, mir Youtube-Tutorials angeschaut, die Ergebnisse bewundert - und doch hatte ich mich selbst nie dran getraut. Meine persönliche "One Stroke Queen" ist ja Lucy von Lucy's Stash (hinter dem Link findet Ihr all ihre One Stroke Designs, aber auch der Rest ihres Blogs ist mehr als sehenswert.).
Bewaffnet mit Acrylfarbe und Pinsel hab ich erst mal auf dem Nagelfächer rumprobiert. Das war auch gut so, denn die ersten Versuche, irgendwas sinnvolles zu malen, sind voll in die Hose gegangen ^^. Nach einer Weile hab ich mich dann an die Fingernägel gewagt.


Grundfarbe ist der schicke OPI ~ Vant to bite my neck?. Darüber hab ich dann mit der Acrylfarbe versucht, irgendwas schickes aufzumalen. Nachdem ich zufrieden war, durfte noch eine Schicht vom p2 holo topcoat 040 just fantastic! drüber. Die rosa Pailetten sind aus einem der essence Vintage Romance LE nail decoration kits, fragt mich aber nicht, aus welchem ^^. Ich hab die größtenteils umgefüllt, da ich diese Mini-Tütchen ziemlich unpraktisch finde.

Da ich mich irgendwie nicht für ein Motiv entscheiden konnte, hab ich einfach ein bisschen gemischt.


Normalerweise versuche ich, bei Nailarts beide Hände gleich zu gestalten. Aber im Ernst, genauso wenig, wie ich mit links auch nur ansatzweise gut schreiben kann, genausowenig Talent habe ich mit dem Pinsel. Das mag man vielleicht nicht so sehen, aber ich hab mir schon einen abgebrochen, damit es ansatzweise ähnlich aussieht ^^. Daher rechts nur die abgespeckte Variante :).


Für meinen ersten Versuch gefällt mir das Ergebnis wirklich gut. Ich hab auch ein paar kleine Komplimente abgestaubt, was mich besonders gefreut hat. Trotzdem bin ich natürlich noch weit von meiner Idealvorstellung weg, aber Übung macht den Meister. Und da ich jetzt weiß, dass es vielleicht nicht super einfach, aber zumindest kein Hexenwerk ist, werd ich es bestimmt bald mal wieder versuchen :)

Habt Ihr schon mal One Stroke versucht?

Morgen zeigt uns dann Kathrin ihre ersten Gehversuche mit Needle Drag Nails, worauf ich sehr gespannt bin. Vergesst also nicht, auch morgen (und den Rest der Woche ^^) vorbei zu schauen!

Mahalo und Ciao

Sonntag, 2. März 2014

Ländersache: Portugal

Hallo ihr Lieben,
lange habe ich überlegt was und vorallem wie ich das Thema Ländersache umsetzen möchte. Letztendlich habe ich mich für das Land Portugal entschieden, da es die Heimat meines Vaters und somit in gewisser Weise auch meine Heimat ist.


Ganz simpel ist es dann die Flagge von Portugal auf allen Nägeln geworden, mir ist wirklich nichts anderes eingefallen. In letzter Zeit bin ich im Allgemeinen nicht sonderlich kreativ, so dass es nicht so recht gelingen wollte! Lackiert habe ich eine Schicht des Ciaté Lackes boudoir, dieser durfte dann trocknen. Als grünes French gesellte sich Ma Marals von Manhattan dazu (der absolut nicht getrocknet ist, und nach einer halben Stunde immernoch nicht fest war - siehe Bilder) und um die goldenen Kreise darzustellen habe ich Essie's as gold as it gets gewählt. Hier ist mir aufgefallen, das ich keine Auswahl an goldenen, deckenden Lacken habe und auch sonst einiges an "Equipment", wie z.B. Glitzerpulver, Stempelplatten und so weiter fehlt. Ich werde mir demnächst wohl eine der Moju-Stampingplates zulegen!

Alles in allem, fand ich das Thema wirklich schwierig und freue mich schon auf neue Themen, bei denen ich mehr überzeugen kann. Die anderen Designs der Mädels fand ich durch die Reihe ganz wundervoll und gelungen, von meinem bin ich eher nicht überzeugt. 

Welches ist euer liebsten Land?


Samstag, 1. März 2014

Ländersache: USA zum Zweiten


 "O! say does that star-spangled
banner yet wave,
O’er the land of the free
and the home of the brave?"

Die (für mich) wohl schönste Flagge überhaupt. Ich meine Sterne...Sterne gehen einfach immer. Und die Farben...an denen gibt es einfach auch nichts zu meckern.
Ich habe ganz klassisch einfach Stars and Stripes auf meine Nägel gezaubert. Aber manchmal kommt es anders als man denkt. Eigentlich habe ich eine Schablone mit ganz geraden Streifen, welche ich auch bereits benutzt habe, aber dieses Mal "ging" sie nicht. Das klingt jetzt seltsam, aber irgendwie konnte ich den Lack nicht auf den Stempel übertragen, egal welchen Lack ich getestet habe. Was machen???!?!?! PANIK!?!?!??! Ich musste auf eine Weihnachts-Schablone zurückgreifen. Daher auch diese "Zuckerstangen"-Streifen, aber ich behaupte jetzt einfach mal, dass das das Wehen der Flagge im Wind andeuten soll. haha.

 
Zum Einsatz ist folgendes gekommen:

LCN - NA7 als Base
China Glaze - Just be-Claws und 
MoYou London - Metallic Maroon , beide zum Stampen

Zum Stampen habe ich die
MoYou London Schablonen Pro Collection 05 (Sterne) und 
Festive Collection 03 ("Streifen") benutzt





Den Wochenabschluss gibt es morgen von Nessie!!
 
Google+